Beinahe jedes Heft der Batman Chronicles beinhaltete dabei drei Geschichten: Das Gliederungsschema sah dabei üblicherweise vor, eine längere Hauptstory (etwa 18 Seiten) an den Beginn jedes Heftes zu setzen, der dann zwei kürzere, acht- bis zehnseitige, Geschichten im hinteren Teil folgten. bezogen auf die handelnden Figuren Der Welt Besten Comics) war eine Team-Up-Serie, die DC zwischen 1941 und 1986 veröffentlichte. Bei Serien zu Batman ist zu beachten, dass häufig weitere Helden aus Gotham City wie Robin, Catwoman oder Batgirl in den Comics auftauchen, zudem finden oft Treffen von Batman mit seinen Kollegen aus der Justice League wie Superman statt. Seit 2014 läuft die zweite Serie mit dem Titel Legends of the Dark Knight, die ebenfalls einzelne und unabhängige Geschichten von Batman enthält. Die Riege der Zeichner die an der Serie gearbeitet haben umfasst die Stammzeichner Norm Breyfogle, Bret Blevins, Barry Kitson und Mark Buckingham, sowie verschiedene Gastzeichner wie Dan Jurgens, Tim Sale oder Joe Staton. Batman und Robin) war der erste Robin und spätere Nightwing Dick Grayson als Batman tätig und wurde von Bruce Waynes Sohn Damian unterstützt.

Title: Zu den Autoren die für die Serie geschrieben haben zählen unter anderem Chuck Dixon, Garth Ennis, Dan Curtis Johnson, Mike Mignola, Doug Moench, Grant Morrison, Dennis O’Neil, Matt Wagner und Bill Willingham. Im Gegensatz zu allen anderen monatlichen Batman-Serien weist Legends of the Dark Knight zwei Besonderheiten auf: Zum einen besaß die Serie niemals ein festes „Creative Team“ aus einem Stammautor und einem Stammzeichner die die Serie über längere Zeiträume begleiteten, sondern wurde von ständig wechselnden Künstlern gestaltet, die an Bord kamen um eine einzelne Geschichte zu erzählen, die sich durch ein bis maximal fünf Ausgaben zog, und die Serie sodann wieder verließen, um für die Geschichtsideen einer anderen künstlerischen Paarung Platz zu machen. Die Geschichten der Serie spielen, anders als die meisten Batman-Serien – die Geschichten aus Batmans „Gegenwart“ (dem zwölften bis dreizehnten Jahr seiner Karriere als Verbrechensbekämpfer) zum Inhalt haben – in den ersten Jahren der Laufbahn seiner Tätigkeit als „dunkler Ritter“ und sollen tendenziell „persönliche Schlüsselmomente“ aus der Historie des Charakters zum Inhalt haben. Zu den Autoren, die für die Batman Chronicles schrieben, zählen dabei unter anderem Chuck Dixon, Garth Ennis, Bob Gale, Alan Grant, Devin Grayson, Doug Moench, Dennis O’Neil und Greg Rucka. etwa Detektivcomics; auch Detective Comics featuring Batman) war eine Serie, die DC Comics seit dem März des Jahres 1937 herausgab. Die Hefte der Serie besaßen mit einer Seitenzahl von vierunddreißig gezeichneten Seiten einen Umfang der um zehn Seiten höher war als der des amerikanischen Standard-Comics, das einen Musterumfang von zweiundzwanzig Seiten hat. This FAQ is empty. On four occasions, however, the series directly participated in crossover storylines with other Batman titles: The series was discontinued in early 2007 with issue #214, and subsequently replaced by Batman Confidential (Volume 1). The second is a treatment of Frank Miller's Dark Knight Returns, and more or less it's faithful to the best parts of the book (the fight against the mutants, the girl Robin, Batman in that crazy-ass tank). It's beautifully done in a retro, jokingly nostalgic manner. Die letzten zwölf Ausgaben wurden von Autoren wie Greg Rucka, Devin Grayson oder Larry Hama verfasst. The first is done up like those goofy, feel-good comics from the 40s and 50s where Batman and Robin fight Joker in stilted poses- akin to the obscure animated series from the 1970s- where they're caught between a piano and a hard place. Several children give their widely varying opinions of who they think Batman is. Check out some of the IMDb editors' favorites movies and shows to round out your Watchlist. Sehr selten wurden die Legends of the Dark Knight benutzt, um – im Zuge von sogenannten Crossovern – besonders umfangreiche, epische Geschichten der drei „Echtzeit-Batman-Serien“ in relativ kurzer Zeit erzählen zu können: Um genug Platz (d. h. Seiten) zum Erzählen einer umfangreichen Saga innerhalb von wenigen Wochen/Monaten zu haben wurde dann die „Year One to Three“-Prämisse der Legends aufgegeben und diese dem Erzählprinzip der Gegenwart, das die anderen Serien gebrauchten, angeglichen. Die Serie, die 883 reguläre Ausgaben (darunter die Ausgaben #0 und #1.000.000) sowie 12 Annuals erreichte, war diejenige bis in die Gegenwart laufende US-amerikanische Comicserie mit der längsten Veröffentlichungsdauer und nach Four Colors und Action Comics diejenige Comicserie mit der höchsten Zahl von erschienenen Ausgaben. Deliberately geared toward new and 'casual' fans, the series consists almost entirely of self-contained stories - which may run anywhere from one to five issues - from a wide variety of creative teams. Als Hauptzeichner war unter anderem Roger Robinson mit der Serie betraut. Zu den Tuschern, die an der Serie gearbeitet haben, zählen Alfredo Alcala, Mike DeCarlo, Scott Beatty und Dick Giordano. Zu den Künstlern die an den Schwarz-Weiß-Geschichten im hinteren Teil der Hefte arbeiteten zählen unter anderem Jim Lee, Dave Gibbons, Gene Ha, Harlan Ellison und Jill Thompson. etwa Batman vertraulich) ist eine Serie, die DC Comics von Dezember 2006 bis März 2011 veröffentlichte.

It was the first new ongoing Batman series since 1983's Batman and the Outsiders (Volume 1). It's actually ironic that a carbon-copy (updated only with flashy/anime-inspired) was featured as part of the Gotham Knight episodes, when this one, made by Bruce Timm's team and with less flashy animation (though this is arguable), is better and more indicative of the history of Batman.It's about a few kids who are talking about what they think Batman is "really" like. Gelegentlich wurde indessen aber auch der Titelheld selbst in den Mittelpunkt gestellt. No two consecutive stories feature the same writer or artist(s). In den späten 1970er und frühen 1980er Jahren brachten die Detective Comics im hinteren Teil des Heftes im Anschluss an die Batman-Hauptgeschichten zudem stets einige kürzere Geschichten, die verschiedene Batman-Nebenfiguren in den Mittelpunkt rückten, denen in den Hauptgeschichten naturgemäß nur ein beschränkter Platz eingeräumt werden konnte: Diese Back-Up-Features waren Robin: The Teen Wonder, Batgirl, The Human Target und Tales of Gotham City, die sich um die Figuren Robin, Batgirl, Human Target und – im Falle des Letzteren – um die „normalen Bürger“ von Gotham City drehten. Keep track of everything you watch; tell your friends. Each of the two feature different voices for Batman and Joker and those other characters than usual, and they're both done wonderfully.Then, finally, the last segment pits the kids into a situation where Batman really has to come save them- this time from the villain Firefly, who traps them in a theater. Batman: Legends of the Dark Knight (dt. Batman ist eine Comicserie, die seit Frühling 1940 von dem US-amerikanischen Verlag DC Comics herausgegeben wird. Die beiden berühmtesten Titelblätter der Serie – # 1 mit einem Porträt des Fu Manchu-haften Ching Lung und # 27, mit Batman der, an einem Seil vorbeischwingend, eine Diebesbande auf einem Dach attackiert – stammen aus den Zeichnerfedern von Vin Sullivan, der auch der erste Herausgeber der Serie war, und Bob Kane. Batman: Legends of the Dark Knight Annual #1, Batman: Legends of the Dark Knight Annual #2, Batman: Legends of the Dark Knight Annual #3, Batman: Legends of the Dark Knight Annual #4, Batman: Legends of the Dark Knight Annual #5, Batman: Legends of the Dark Knight Annual #6, Batman: Legends of the Dark Knight Annual #7, Batman: Legends of the Dark Knight Halloween Special #1, Batman: Legends of the Dark Knight Halloween Special - Madness, Batman: Legends of the Dark Knight Halloween Special - Ghosts, Batman: Collected Legends of the Dark Knight, https://dc.fandom.com/wiki/Batman:_Legends_of_the_Dark_Knight_Vol_1?oldid=2334470. The Batman Chronicles (dt. etwa Batman für alle Ewigkeit) ist eine im Jahr 2014 im Rahmen von The New 52 gestartete Reihe, die wöchentlich erscheint. etwa Batman und die Außenseiter) war eine Comicserie die DC Comics vom August 1983 bis April 1986 veröffentlichte. Dies geschah etwa für die Storys Destroyer (#27), Knightquest, Knightsend, No Man’s Land (#116–126), War Games und War Crimes. Hinzu kamen zwei, als Batman and the Outsiders Annual gekennzeichnete Sonderausgaben in den Jahren 1984 und 1985. Zu den Zeichnern die Geschichten für die Serie illustrierten zählen John McCrea, Graham Nolan und Jerry Ordway. Want to share IMDb's rating on your own site? Langjähriger Hauptautor von Shadow of the Bat war der Schotte Alan Grant der die Ausgaben #1–82 der Serie schrieb. Die späteren Hefte der Serie rückten den Blick indessen verstärkt auf Batmans Gegenspieler und unter diesen insbesondere auf den mysteriösen Hush. Diese Zusammenkünfte der Superhelden findet daher auch in einigen Serientiteln Erwähnung. Gemäß diesem „Rotationsverfahren“ hat niemals ein einzelner Künstler länger als fünf Monate lang an Legends of the Dark Knight gearbeitet. Hinzu kommen sechsundzwanzig sogenannte Annual-Ausgaben mit doppeltem Umfang, die als Batman Annual auf den Markt kamen, sowie die beiden Sondernummern #0 (Oktober 1994; zwischen #511 und #512) und #1.000.000 (November 1998; zwischen #560 und #561). Shadow of the Bat wurde schließlich zu Beginn des Jahres 2000 eingestellt, um Platz für den Start der neuen Batman-Serie Gotham Knights zu machen. Was this review helpful to you? Wie auch die Batman-Serie erhielten die Detective Comics im September 2011 einen Neustart. Als Stammzeichner arbeiteten an der Serie u. a. Neal Adams, Norm Breyfogle, Alan Davis, Bob Kane, Shawn Martinbrough, Graham Nolan, Irv Novick und Jerry Robinson. DC Database is a FANDOM Movies Community. Die Batman and Robin-Serie, welche nun das Verhältnis von Bruce Wayne zu seinem Sohn Damian beleuchtet, erhielt im Sommer 2011 einen Neustart. Zu den Autoren, die im Laufe der Jahrzehnte für Batman geschrieben haben, zählen unter anderem Ed Brubaker, Max Allan Collins, Gerry Conway, Bill Finger, Alan Grant, Larry Hama, Frank Miller, Doug Moench, Dennis O’Neil, Frank Robbins, Jim Starlin, Len Wein und Marv Wolfman. Batman: Gotham Knights (dt. Die Serie wurde im Frühjahr 1940 gestartet, wenige Monate, nachdem ihr Titelheld in Ausgabe #27 der Serie Detective Comics vorgestellt worden war. 1970er Jahren leidlich bekannt geworden waren, umfasste das Ensemble der Hauptfiguren der Serie noch die junge Halo, die japanische Schwertkämpferin Katana, den osteuropäischen Prinzen Geo-Force, der geologische Vorgänge (Erdbeben u. But what's great about this one episode of the animated Batman show- now featured as a special feature on the Batman: Gotham Knight DVD- is mixed perspective. Der folgende Artikel – Batman (Comicserien) – bietet einen Überblick über die verschiedenen Comicserien und -geschichten, die der US-amerikanische Verlag DC Comics seit 1939 über die fiktive Figur des Verbrechensbekämpfers Batman veröffentlicht hat beziehungsweise noch immer veröffentlicht.

Nach Detective Comics, der Serie, in der der Batman erstmals vorgestellt wurde, ist Batman die zweitälteste Serie, die Geschichten über den dunklen Ritter aus der fiktiven Großstadt Gotham City veröffentlicht, und noch vor allen anderen Batman-Serien ist Batman die erste Comicpublikation gewesen, die den Namen dieser Figur als Teil ihres Titels auf dem Cover führte.